Netzwerk Projekte Aktuelles Partner
Home > Netzwerk > Vorwort > Wolfgang Heubisch

Vorwort Dr. Wolfgang Heubisch

Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Bayern wird weltweit in Verbindung gebracht mit einer biotechnologischen Forschung auf ausgesprochen hohem Niveau. Das ist maßgeblich ein Verdienst unserer exzellenten Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die auf der Grundlage der guten Standortbedingungen dieses zukunftsweisende Forschungsfeld vorangebracht haben.

Der Freistaat hat sie dabei konsequent unterstützt. Wichtige Instrumente sind in diesem Zusammenhang Programme wie das Bayerische Genomforschungsnetzwerk. Es fördert gezielt erstklassige junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich mit den Herausforderungen der modernen Genetik auseinandersetzen. Mit seiner Hilfe konnten zwölf selbständige Forschergruppen etabliert werden. Ihr Themenspektrum spiegelt sehr gut die weltweiten Aktivitäten auf diesem kompetitiven Forschungsgebiet wider. Das zentrale Anliegen der Projekte ist die Entwicklung neuer diagnostischer und therapeutischer Konzepte auf der Basis der funktionellen Genomforschung. Dabei werden systematisch die Funktionen, Interaktionen und Regulationsmechanismen menschlicher Gene und Genprodukte untersucht.

Die staatlichen Mittel für das Genomforschungsnetzwerk sind eine gute Investition. Das zeigt das hohe internationale Ansehen der bayerischen Forschung auf diesem Gebiet ebenso wie die rasante Entwicklung der biotechnologischen Industrie.

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über die Inhalte der geförderten Forschungsprojekte, über die Struktur dieses einzigartigen Netzwerks sowie über sein breites Angebot an interessanten Veranstaltungen. Viel Spaß bei der virtuellen Führung durch die spannende Welt der funktionellen Genomforschung in Bayern!


Dr. Wolfgang Heubisch
Bayerischer Staatsminister für
Wissenschaft, Forschung und Kunst