Netzwerk Projekte Aktuelles Partner
Home > Aktuelles > News

News

11. Münchner Wissenschaftstage


22.10.2011

 

Auf den 11. Münchner Wissenschaftstagen in der Ludwigs-Maximilians-Universität werden auch dieses Jahr wieder zahlreiche Vorträge im Bereich der Gesundheitswissenschaft stattfinden. Dazu kommen rund 35 Stände und vier Themenabende, die Einblick in die faszinierende Welt der Forschung unter dem aktuellen Thema „Herausforderung Gesundheit“ geben.

Auch diesmal wird sich BayGene mit einem eigenen Stand der Öffentlichkeit präsentieren und bietet so Studenten, Professoren und Interessierten die Möglichkeit, sich über das Bayerische Genomforschungsnetzwerk und dessen aktuelle Forschungsthemen und Erfolge zu informieren. Dabei soll die Allgemeinheit über die Wichtigkeit der Erforschung der Genregulation, als spätere Grundlage für die Entwicklung neuer Diagnose und Therapieverfahren informiert werden. Es geht darum aktuelle und relevante Themen in die Öffentlichkeit zu transportieren und bewusst das Gespräch mit Interessenten zu suchen.
Darüber hinaus wird auch über forschungsaktuelle Themen referiert und diskutiert werden. Projektgruppenleiterin Prof. Dr. Diana Duziak vom Bayerischen Genomforschungsnetzwerk beschäftigt sich in ihrem Vortrag „Trojanische Antikörper im Kampf gegen Krebs“ mit Antigenen. Diese Eiweiße erkennen selektiv die Oberfläche kritischer Zellen und können so direkt in dendritische Zellen eingebracht werden und eine starke Immunreaktion hervorrufen. Diese neue und zukunftsweisende Immuntherapie soll bald schon gegen Krebserkrankungen eingesetzt werden können.

Der Schwerpunkt der 11. Münchner Wissenschaftstage liegt auf der Gesundheit des heutigen Menschen. So geht es zum einen um die gesellschaftsrelevante Frage wie sich das aktuelle Gesundheitssystem in Zukunft entwickeln muss um eine dauerhafte Versorgung zu garantieren, aber auch darum, was der Einzelne für seine tägliche Gesundheit tun kann. So ist die Bedeutung der Genforschung für die Medizin oder die Entwicklung neuer Diagnosestrategien nur ein Punkt auf der langen Liste der Münchner Agenda. Die Wissenschaftstage haben sich zur Aufgabe genommen das Thema Gesundheit von der Soziologie  bis hin zur Risikoforschung, der Öffentlichkeit umfassend vorzustellen und zu erörtern.